logo

Mario Vannucini

Bernina

Viertausender zwischen der Schweiz und Italien

ISBN: 978-3-907067-10-9
Umfang: 176 Seiten
Format: 33 x 24,50 cm
Erschienen: November 2001

Kategorien: ,

CHF 88.00

Die Verfasser erkunden den weiten Bergraum und die alpinhistorischen Ereignisse, von den ersten Pioniertaten bis zur Geburtsstunde des Alpinismus, von den Unternehmungen der grossen Bergführergestalten der Vergangenheit bis hin zu den gipfelstürmerischen Taten unserer Tage. Vor allem aber sind es die Bilder, die diesem Band seine intensive erzählerische Kraft verleihen. Felsmassive und Eisformationen zeigen sich in strahlender Schönheit und verhängnisvoller Dramatik. Dazwischen sind die Berghütten, Ziel oder Ausgangspunkt für Bergsteiger und Wanderer. Das Buch befasst sich sowohl mit den Hochgebirgsregionen, ihren Gipfelbesteigungen und den grossen „Haute-Route-Touren“, als auch mit den tiefer liegenden grünen Alpweiden und samtigen Wäldern, die vom Talgrund des Engadins, des Puschlavs und des Valmalenco leicht zugänglich sind.

Die Verfasser erkunden den weiten Bergraum und die alpinhistorischen Ereignisse, von den ersten Pioniertaten bis zur Geburtsstunde des Alpinismus, von den Unternehmungen der grossen Bergführergestalten der Vergangenheit bis hin zu den gipfelstürmerischen Taten unserer Tage. Vor allem aber sind es die Bilder, die diesem Band seine intensive erzählerische Kraft verleihen. Felsmassive und Eisformationen zeigen sich in strahlender Schönheit und verhängnisvoller Dramatik. Dazwischen sind die Berghütten, Ziel oder Ausgangspunkt für Bergsteiger und Wanderer. Das Buch befasst sich sowohl mit den Hochgebirgsregionen, ihren Gipfelbesteigungen und den grossen „Haute-Route-Touren“, als auch mit den tiefer liegenden grünen Alpweiden und samtigen Wäldern, die vom Talgrund des Engadins, des Puschlavs und des Valmalenco leicht zugänglich sind.

Mario Vannucini

Geboren 1960, lebt in Bergamo und ist seit 1980 als Fotograf tätig. Seine bevorzugten Motive findet er in den Bergen, die er auf klassischen Routen und ungewöhnlichen Wegen erkundet. Er hat bereits über zwanzig Bildbände verfasst, vor allem Bergbücher und ist freier Mitarbeiter bei den bekanntesten italienischen Reise- und Fotozeitschriften.