logo

Benjamin Wall

Aufschwung in den Alpen

5-D Wert Management in Graubünden mit Fokus auf die Weisse Arena Gruppe in Flims Laax Falera

ISBN: 978-3-7253-1076-0
Umfang: 176 Seiten
Format: 24 x 17 cm
Einband: Paperback

Ab sofort vorbestellbar
Lieferbar ab: 01. Mai 2020

Kategorien:

€ 29.00

Flims Laax Falera ist insbesondere durch den Erfolgskurs der Weissen Arena Gruppe zum Kreis der international führenden Skiferienorte aufgestiegen. Die aussergewöhnliche Anziehungskraft der Destination sowie die Art der Unternehmensführung von Visionär Reto Gurtner werden durch die Anwendung des originalen Rahmenwerks von 5-D Wert Management erläutert.
Die Marktuntersuchung zeigt auf, dass in jeder der fünf Wertdimensionen Flims Laax Falera punkten kann, z.T. durch eine Widerspiegelung des Wertangebots anderer Destinationen jedoch gezielt auf eine bestimmte Zielgruppe gerichtet: Status wie in St. Moritz/Oberengadin ausgerichtet auf Freestylers; All-Rounder-Nutzen wie in Davos/Klosters angeboten für internationale Anfänger; Vielfalt und ein optimierter Tagesablauf wie Lenzerheide/Arosa gerichtet auf Tagesgäste; die Realisierung einer persönlichen Vision von sich selbst als Gesamtmensch orientiert zu Fortgeschrittenen; und einen sinnstiftenden Gemeinschaftswert für ganzheitlich Denkende.
Im zweiten Teil von Aufschwung in den Alpen werden fünf interne Erfolgsfaktoren definiert, je einer verlinkt mit einem externen Erfolgsfaktor, und die entsprechende Management-Praxis der Weissen Arena Gruppe wird erläutert. In den Teilen I und II werden allgemeine Erkenntnisse aus Sicht 5-D Wert Management punktuell gezogen, wovon die Unternehmensführung bei jedem Unternehmen, ja jeder Organisation profitieren kann.
Die Erkenntnisse aus den Teilen I und II bilden die Basis in Teil III für mehrere Szenarien zur Belebung der Bündner Alpen, bspw. das Bilden von Communities und einer Sharing Economy, die gesteigerte Differenzierung einzelner Dörfer im Rahmen eines Regionalverbundes zum gemeinsamen Nutzen sowie flexible Besitzverhältnisse und eine lokale politische Stimme für Stammgäste. Die Vorschläge weisen einen allgemeinen Charakter auf und können in weiteren Berg- sowie sonstigen Tourismusregionen umgesetzt werden.
Flims Laax Falera ist insbesondere durch den Erfolgskurs der Weissen Arena Gruppe zum Kreis der international führenden Skiferienorte aufgestiegen. Die aussergewöhnliche Anziehungskraft der Destination sowie die Art der Unternehmensführung von Visionär Reto Gurtner werden durch die Anwendung des originalen Rahmenwerks von 5-D Wert Management erläutert.

Die Marktuntersuchung zeigt auf, dass in jeder der fünf Wertdimensionen Flims Laax Falera punkten kann, z.T. durch eine Widerspiegelung des Wertangebots anderer Destinationen jedoch gezielt auf eine bestimmte Zielgruppe gerichtet: Status wie in St. Moritz/Oberengadin ausgerichtet auf Freestylers; All-Rounder-Nutzen wie in Davos/Klosters angeboten für internationale Anfänger; Vielfalt und ein optimierter Tagesablauf wie Lenzerheide/Arosa gerichtet auf Tagesgäste; die Realisierung einer persönlichen Vision von sich selbst als Gesamtmensch orientiert zu Fortgeschrittenen; und einen sinnstiftenden Gemeinschaftswert für ganzheitlich Denkende.

Im zweiten Teil von Aufschwung in den Alpen werden fünf interne Erfolgsfaktoren definiert, je einer verlinkt mit einem externen Erfolgsfaktor, und die entsprechende Management-Praxis der Weissen Arena Gruppe wird erläutert. In den Teilen I und II werden allgemeine Erkenntnisse aus Sicht 5-D Wert Management punktuell gezogen, wovon die Unternehmensführung bei jedem Unternehmen, ja jeder Organisation profitieren kann.

Die Erkenntnisse aus den Teilen I und II bilden die Basis in Teil III für mehrere Szenarien zur Belebung der Bündner Alpen, bspw. das Bilden von Communities und einer Sharing Economy, die gesteigerte Differenzierung einzelner Dörfer im Rahmen eines Regionalverbundes zum gemeinsamen Nutzen sowie flexible Besitzverhältnisse und eine lokale politische Stimme für Stammgäste. Die Vorschläge weisen einen allgemeinen Charakter auf und können in weiteren Berg- sowie sonstigen Tourismusregionen umgesetzt werden.


Benjamin Wall

Benjamin Wall, M.Sc., wurde 1957 in den USA geboren und studierte an der Yale University und der London School of Economics. Sein Berufsleben hat er im Raum Zürich verbracht, wo er neben einer Zweitwohnung in Graubünden heute lebt. Er ist in der Unternehmensberatung tätig, z.B. bei KPMG und als unabhängiger Berater sowie in der Weiterbildung tätig, z.B. als Dozent an betriebswirtschaftlichen Programmen der Universität St. Gallen, der Business School Lausanne und der ZHAW in Winterthur.