logo

Regine Imholz

Die Tote am Wasserfall

Mord in der Surselva

ISBN: 978-3-907095-33-1
Umfang: 176 Seiten
Format: 22,50 x 15,50 cm
Einband: Paperback
Erschienen: Mai 2021

Kategorien:

€ 23.90

Ein schrecklicher Mord reisst die Bewohner der beschaulichen Surselva aus ihrer frühsommerlichen Alpenidylle. Die schöne Bigna Casanova, Ehefrau eines zwielichtigen Baulöwen, liegt erstochen am Fuss des malerischen Panixer Wasserfalls. Cumissari Matti Coray nimmt zusammen mit seiner smarten Kollegin Katja Kurtz die Ermittlungen auf. In der Gemeinde des Immobilienhais stossen sie auf eine Mauer des Schweigens und Misstrauens. Das halbe Dorf scheint in korrupte Machenschaften verstrickt zu sein.
Bei der Autopsie stellt der Pathologe fest, dass Bigna Casanova schwanger war. Doch wer ist der Vater? Denn mit ihrem Mann hat Bigna im besten Fall noch ab und an den Tisch geteilt, aber sicher nicht das Bett. Die Spurensuche führt die Ermittler bis ins Zürcher Seefeld zum Geliebten der Toten.
Warum musste Bigna Casanova sterben? Auf der Jagd nach dem Mörder geraten nicht nur Coray und Kurtz in tödliche Gefahr.

Ein schrecklicher Mord reisst die Bewohner der beschaulichen Surselva aus ihrer frühsommerlichen Alpenidylle. Die schöne Bigna Casanova, Ehefrau eines zwielichtigen Baulöwen, liegt erstochen am Fuss des malerischen Panixer Wasserfalls. Cumissari Matti Coray nimmt zusammen mit seiner smarten Kollegin Katja Kurtz die Ermittlungen auf. In der Gemeinde des Immobilienhais stossen sie auf eine Mauer des Schweigens und Misstrauens. Das halbe Dorf scheint in korrupte Machenschaften verstrickt zu sein.
Bei der Autopsie stellt der Pathologe fest, dass Bigna Casanova schwanger war. Doch wer ist der Vater? Denn mit ihrem Mann hat Bigna im besten Fall noch ab und an den Tisch geteilt, aber sicher nicht das Bett. Die Spurensuche führt die Ermittler bis ins Zürcher Seefeld zum Geliebten der Toten.
Warum musste Bigna Casanova sterben? Auf der Jagd nach dem Mörder geraten nicht nur Coray und Kurtz in tödliche Gefahr.



Regine Imholz

Regine Imholz, geb. 1958, arbeitete rund 20 Jahre bei der Flugsicherung Skyguide, wo sie als Lotsin für Sportpiloten und Chefausbilderin Abenteuerliches erlebte. Bereits damals schrieb sie in ihrer Freizeit Reportagen für die «Zürichsee-Zeitung». Das Schreiben entwickelte sich immer mehr zu ihrer Leidenschaft und so wagte sie den Wechsel in den Journalismus. Nach einem Volontariat bei der «Zürichsee-Zeitung» arbeitete sie viele Jahre als Redaktorin bei derselben Zeitung und ist nun seit einigen Jahren als freie Journalistin unterwegs.

Einen Teil des Jahres verbringt sie in der bündnerischen Surselva, die für sie zu einer zweiten Heimat geworden ist. Auf atemberaubenden Wanderungen durch die imposante und weitgehend unberührte Natur holte sie sich die Inspirationen für ihren ersten Kriminalroman. Sie lebt mit Mann und Hund am Walensee.



Linthzeitung 17.5/ Glarner Nachrichten 18.5.21


Interview Regine Imholz Rondo Magazin 24.06.2021