logo

Christine K. Gubler

Zürich – Glarus retour

Kriminalroman

ISBN: 978-3-905688-58-0
Umfang: 254 Seiten
Format: 21 x 14,60 cm
Einband: Paperback
Erschienen: Februar 2010

Kategorien:

€ 27.50

«…Sie glauben nicht, wie erleichtert wir sind, wenn dieser gemeine Mörder endlicht gefasst wird. Wir haben nie begriffen, warum nicht schon damals energischer gesucht wurde. Warum muss zuerst in Zürich etwas passieren, bevor hier etwas unternommen wird?…»

Gilles Wetter, der Zürcher Staatsanwalt, ist in Glarus willkommen. Denn hier war das Opfer nicht irgendein alter Mann, sondern der Patron der Hefti-Fabrik. Mit seinem Tod ging der Betrieb in Konkurs. 80 Leute stehen auf der Strasse. Zusammen mit Egli, dem jungen Glarner Polizeichef, versucht Wetter in die Geheimnisse der kleinen Stadt einzudringen. Doch hier, wo «Jeder Jeden kennt»,ist das gar nicht so einfach. Ein Zeuge bringt sich um, im Spital stirbt ein Patient unerwartet und ein Lokaljournalist will plötzlich nichts mehr gesagt haben.

Zur Autorin
Christine K. Gubler, geboren 1954, lebt und arbeitet seit 20 Jahren als Gynäkologin im Glarnerland. Ihr Erstlingswerk ist eine liebevoll ironische Hommage an ihre Wahlheimat.

«...Sie glauben nicht, wie erleichtert wir sind, wenn dieser gemeine Mörder endlicht gefasst wird. Wir haben nie begriffen, warum nicht schon damals energischer gesucht wurde. Warum muss zuerst in Zürich etwas passieren, bevor hier etwas unternommen wird?...»

Gilles Wetter, der Zürcher Staatsanwalt, ist in Glarus willkommen. Denn hier war das Opfer nicht irgendein alter Mann, sondern der Patron der Hefti-Fabrik. Mit seinem Tod ging der Betrieb in Konkurs. 80 Leute stehen auf der Strasse. Zusammen mit Egli, dem jungen Glarner Polizeichef, versucht Wetter in die Geheimnisse der kleinen Stadt einzudringen. Doch hier, wo «Jeder Jeden kennt»,ist das gar nicht so einfach. Ein Zeuge bringt sich um, im Spital stirbt ein Patient unerwartet und ein Lokaljournalist will plötzlich nichts mehr gesagt haben.

Zur Autorin
Christine K. Gubler, geboren 1954, lebt und arbeitet seit 20 Jahren als Gynäkologin im Glarnerland. Ihr Erstlingswerk ist eine liebevoll ironische Hommage an ihre Wahlheimat.