logo

Andrea Hämmerle

Ein Bündner erfährt die Welt

45 Jahre auf Reisen

ISBN: 978-3-906064-13-0
Umfang: 232 Seiten
Format: 22,50 x 15,50 cm
Einband: Englisch Broschur
Erschienen: Oktober 2013

Kategorien:

€ 33.50

Andrea Hämmerle hat neben der Politik eine andere Leidenschaft: das Reisen. Seit 1966 war er immer wieder unterwegs. Mit Freunden, mit seiner Frau, mit der Familie oder auch allein besuchte er alle Kontinente. Er reiste per Autostopp, mit dem 68-er Kultauto Döschwo, auf einem Frachtschiff oder Luxusliner, mit der ­Eisenbahn und eben auch mit dem Düsenjet. In seinem reich bebilderten Buch berichtet Andrea Hämmerle von diesen Reisen. Packend erzählt er Geschichten von Pannen in der Sahara, vom Strandleben neben dem Beiruter Flughafen, vom einsamen Inkatrail nach Machu Picchu, von der ­Hitze in der Wüste und der Kälte im sibirischen Winter. Als politischer Mensch ­interessierte er sich stets für die geschichtlichen Hintergründe und die aktuellen Ereignisse vor Ort. Diese Aspekte kommen im Buch nicht zu kurz. Wichtige Schwerpunkte bilden Länder und Orte, die heute für Reisende weitgehend tabu sind: Syrien, ­Afghanistan, Algerien, der Sahel.
2. Auflage 2015

Andrea Hämmerle hat neben der Politik eine andere Leidenschaft: das Reisen. Seit 1966 war er immer wieder unterwegs. Mit Freunden, mit seiner Frau, mit der Familie oder auch allein besuchte er alle Kontinente. Er reiste per Autostopp, mit dem 68-er Kultauto Döschwo, auf einem Frachtschiff oder Luxusliner, mit der ­Eisenbahn und eben auch mit dem Düsenjet. In seinem reich bebilderten Buch berichtet Andrea Hämmerle von diesen Reisen. Packend erzählt er Geschichten von Pannen in der Sahara, vom Strandleben neben dem Beiruter Flughafen, vom einsamen Inkatrail nach Machu Picchu, von der ­Hitze in der Wüste und der Kälte im sibirischen Winter. Als politischer Mensch ­interessierte er sich stets für die geschichtlichen Hintergründe und die aktuellen Ereignisse vor Ort. Diese Aspekte kommen im Buch nicht zu kurz. Wichtige Schwerpunkte bilden Länder und Orte, die heute für Reisende weitgehend tabu sind: Syrien, ­Afghanistan, Algerien, der Sahel. 2. Auflage 2015

Andrea Hämmerle

Andrea Hämmerle war von 1989 bis 1994 Mitglied des Bündner Grossen Rates. Von 1991 bis 2001 gehörte er dem Nationalrat an, wo die Verkehrspolitik zu seinen Schwerpunkten gehörte. Daneben führte der promovierte Jurist zusammen mit seiner Frau den familieneigenen Bio-Landwirtschaftsbetrieb.



Cover-Datei (JPEG, 300 dpi)


Referat Kongo