logo

Vre Tschudi

Die Abenteuer der roten Zahnbürste

ISBN: 978-3-905688-11-5
Umfang: 60 Seiten
Format: 15 x 24,50 cm
Einband: gebunden
Erschienen: Januar 2007

Kategorien: .

€ 23.00

In einem Zahnputzglas im grünen Badezimmer lebt die kleine rote Zahnbürste zufrieden mit ihrer Freundin, der Zahnpastatube, und den erwachsenen Zahnbürsten. Bis zu jenem Tag, da die neue Zahnputzmaschine einzieht und behauptet, sie mache alle Arbeit besser. So eine Frechheit! Die grossen Zahnbürsten jammern, weil sie nun arbeitslos sind. Doch die kleine rote Zahnbürste fühlt, wie es vor Abenteuerlust unter ihren Haarspitzen zu kribbeln beginnt. Und so macht sie sich auf die Reise, um ihren Traumjob zu suchen.

Ob in der Küche oder im Musikzimmer, beim Schuhregal im Flur, beim Gartenzwerg, dem Velo und im Blumenbeet im Garten – überall warten aufregende Begegnungen auf die kleine Zahnbürste. In einer Igelfamilie findet sie ein neues Zuhause. Doch da kommt unverhofft das Angebot für den Traumjob – mit einem Kletterprofi bricht sie auf in die Glarner Berge…

Ihr Mut und ihre Neugier machen die Zahnbürste zu einer liebenswürdigen Heldin. Ein Buch voll Alltagspoesie und hintergründigem Witz für grosse und kleine Abenteurer.

Geschichte und Bilder von Vre Tschudi, übertragen ins Hochdeutsche von Swantje Kammerecker.

Vre Tschudi

wurde in Baden geboren und lebt seit 1953 in Glarus, im historischen und lebendigen Zentrum am Zaunplatz. Die gelernte Tapeziernäherin besuchte an der Kunstgewerbeschule in Zürich den Vorkurs und hospitierte an der Schule für Gestaltung in Zürich.
2000 realisierte sie bereits als Preisträgerin des regionalen Kunstschaffens im Glarner Kunsthaus eine Einzelausstellung mit Bildern zur Zahnbürstengeschichte. Weitere Einzel- und Gruppenausstellungen sowie Installationen.
«Die Abenteuer der arbeitslosen Zahnbürste» ist ihr erstes Kinderbuch.

In einem Zahnputzglas im grünen Badezimmer lebt die kleine rote Zahnbürste zufrieden mit ihrer Freundin, der Zahnpastatube, und den erwachsenen Zahnbürsten. Bis zu jenem Tag, da die neue Zahnputzmaschine einzieht und behauptet, sie mache alle Arbeit besser. So eine Frechheit! Die grossen Zahnbürsten jammern, weil sie nun arbeitslos sind. Doch die kleine rote Zahnbürste fühlt, wie es vor Abenteuerlust unter ihren Haarspitzen zu kribbeln beginnt. Und so macht sie sich auf die Reise, um ihren Traumjob zu suchen.

Ob in der Küche oder im Musikzimmer, beim Schuhregal im Flur, beim Gartenzwerg, dem Velo und im Blumenbeet im Garten – überall warten aufregende Begegnungen auf die kleine Zahnbürste. In einer Igelfamilie findet sie ein neues Zuhause. Doch da kommt unverhofft das Angebot für den Traumjob – mit einem Kletterprofi bricht sie auf in die Glarner Berge…

Ihr Mut und ihre Neugier machen die Zahnbürste zu einer liebenswürdigen Heldin. Ein Buch voll Alltagspoesie und hintergründigem Witz für grosse und kleine Abenteurer.

Geschichte und Bilder von Vre Tschudi, übertragen ins Hochdeutsche von Swantje Kammerecker.



Vre Tschudi

wurde in Baden geboren und lebt seit 1953 in Glarus, im historischen und lebendigen Zentrum am Zaunplatz. Die gelernte Tapeziernäherin besuchte an der Kunstgewerbeschule in Zürich den Vorkurs und hospitierte an der Schule für Gestaltung in Zürich.
2000 realisierte sie bereits als Preisträgerin des regionalen Kunstschaffens im Glarner Kunsthaus eine Einzelausstellung mit Bildern zur Zahnbürstengeschichte. Weitere Einzel- und Gruppenausstellungen sowie Installationen.
«Die Abenteuer der arbeitslosen Zahnbürste» ist ihr erstes Kinderbuch.