logo

Der steinige Weg des Wassers

Mit Hermann Hesse unterwegs

ISBN: 978-3-906064-33-8
Umfang: 176 Seiten
Format: 21 x 26 cm
Einband: Paperback
Erschienen: Oktober 2014

Kategorien: , .

€ 45.50

«Der steinige Weg des Wassers» ist eine Bilderreise vom Gletscher her. Schreiend, plätschernd oder gurgelnd fliesst und fällt das Wasser über Sander, Seen, Wasserfälle und durch Schluchten bis hin ins lebendige Kunterbunt des Sturzbaches. Die nasse Reise führt vom luftig Weiten ins Nahe und Kleine, während der Dichter Hermann Hesse dabei den Betrachter und die Betrachterin an ihrer eigenen Lebensreise teilnehmen lässt.

«Weich ist stärker als hart, Wasser stärker als Fels, Liebe stärker als Gewalt.»
Zitat Hermann Hesse, Lektüre für Minuten.

Zu den Autoren:

Romano Pedetti (1958) – Fotograf

lebt in Scheid im Domleschg (GR) und in Methoni in Griechenland (GR). Anfang der Achtziger-Jahre bekam er eine zweiäugige Ikoflex. Dieses Erbstück sollte ihm den autodidaktischen Weg zum freischaffenden Fotografen ebnen. So arbeitete er schon bald für verschiedene Institutionen. Für den Buch- und Zeitschriftenverlag Terra Grischuna war er lange Zeit als Hausfotograf unterwegs und wurde durch seine feinfühligen Landschaftsaufnahmen bekannt. Heute geht er fotografisch seinen eigenen Weg.
Bei der Entstehung des vorliegenden Bildbandes sass er oft am Fluss bei einem lustigen Feuerchen, schöpfte aus den Motiven Wasser und Stein und visualisierte damit in eindrücklicher Weise die Aussagen Hermann Hesses.

Mark Amstutz (1961) – Text

wohnt in Lunden im Prättigau (GR). Er studierte Theologie und Philosophie und arbeitete nach einem Ausflug in die kirchliche Tätigkeit zusammen mit seiner Frau im Behinderten- und Altenheimwesen. Früh näherte er sich der impressionistischen Malerei und ist heute u.a. als Porträt- und Menschenmaler tätig. Seit 1987 folgen regelmässig Ausstellungen. Als Freund der klassischen Literatur und insbesondere als begeisterter Leser von Hermann Hesse hat er sich eingehend mit dessen Werk befasst.

«Der steinige Weg des Wassers» ist eine Bilderreise vom Gletscher her. Schreiend, plätschernd oder gurgelnd fliesst und fällt das Wasser über Sander, Seen, Wasserfälle und durch Schluchten bis hin ins lebendige Kunterbunt des Sturzbaches. Die nasse Reise führt vom luftig Weiten ins Nahe und Kleine, während der Dichter Hermann Hesse dabei den Betrachter und die Betrachterin an ihrer eigenen Lebensreise teilnehmen lässt.

«Weich ist stärker als hart, Wasser stärker als Fels, Liebe stärker als Gewalt.»
Zitat Hermann Hesse, Lektüre für Minuten.

Zu den Autoren:

Romano Pedetti (1958) – Fotograf

lebt in Scheid im Domleschg (GR) und in Methoni in Griechenland (GR). Anfang der Achtziger-Jahre bekam er eine zweiäugige Ikoflex. Dieses Erbstück sollte ihm den autodidaktischen Weg zum freischaffenden Fotografen ebnen. So arbeitete er schon bald für verschiedene Institutionen. Für den Buch- und Zeitschriftenverlag Terra Grischuna war er lange Zeit als Hausfotograf unterwegs und wurde durch seine feinfühligen Landschaftsaufnahmen bekannt. Heute geht er fotografisch seinen eigenen Weg.
Bei der Entstehung des vorliegenden Bildbandes sass er oft am Fluss bei einem lustigen Feuerchen, schöpfte aus den Motiven Wasser und Stein und visualisierte damit in eindrücklicher Weise die Aussagen Hermann Hesses.


Mark Amstutz (1961) – Text

wohnt in Lunden im Prättigau (GR). Er studierte Theologie und Philosophie und arbeitete nach einem Ausflug in die kirchliche Tätigkeit zusammen mit seiner Frau im Behinderten- und Altenheimwesen. Früh näherte er sich der impressionistischen Malerei und ist heute u.a. als Porträt- und Menschenmaler tätig. Seit 1987 folgen regelmässig Ausstellungen. Als Freund der klassischen Literatur und insbesondere als begeisterter Leser von Hermann Hesse hat er sich eingehend mit dessen Werk befasst.

Beitrag auf Hermann-Hesse.de