logo

Regina Alig-Barfuss, Priska Leuner

Manchmal sind wir andere

ISBN: 978-3-907095-52-2
Umfang: 128 Seiten
Format: 21 x 21 cm
Einband: gebunden
Erschienen: Mai 2022

CHF 29.00

Regina Alig-Barfuss schrieb als Teenager erste Gedichte. Sie fand als Lehrerin oft Gelegenheit, Sprache für Kinder kreativ zu gestalten in Form von Versen, Geschichten und Liedern. Im Laufe ihres Lebens reflektierte sie besondere Eindrücke im Alltag und auf Reisen schreibend und fasste ihre Gedanken und Emotionen in Worte, bevorzugt in Gedichtform. Der vorliegende Gedichtband, begleitet von Priska Leuners Bildern, umfasst mehr als dreissig Jahre gelebten Lebens und lädt ein zum Innehalten und Nachdenken. Versammelt sind biografische Momente, Wegmarken, die von Aufbruch, Leidenschaft und Schmerz erzählen, Verdichtungen aus dem Alltag, Eindrücke von unterwegs. Überraschende Wortbilder und subtile Beobachtungen werden in den Gedichten offenbart.

Priska Leuner ist bildende Künstlerin. Sie hat sich intensiv mit den Gedichten ihrer Freundin auseinandergesetzt und Gedicht um Gedicht eigenständige Bildkompositionen geschaffen. Ihr war es wichtig, nicht nur Harmonie und Ästhetik, sondern auch Unangenehmes, Kampf und Leiden sichtbar zu machen. Die Bilder aus verschiedenen Materialien wie Pigmenten, Farb- und Bleistift, Tusche, Asche und Papiercollagen erreichen dabei eine eindrückliche Intensität. Während mehrerer Jahre führte sie eine Galerie für Kunst- und Handwerk in Chur und organisierte diverse Ausstellungen für Künstlerinnen und Künstler.

Schlagwörter: , , , , .
Regina Alig-Barfuss schrieb als Teenager erste Gedichte. Sie fand als Lehrerin oft Gelegenheit, Sprache für Kinder kreativ zu gestalten in Form von Versen, Geschichten und Liedern. Im Laufe ihres Lebens reflektierte sie besondere Eindrücke im Alltag und auf Reisen schreibend und fasste ihre Gedanken und Emotionen in Worte, bevorzugt in Gedichtform. Der vorliegende Gedichtband, begleitet von Priska Leuners Bildern, umfasst mehr als dreissig Jahre gelebten Lebens und lädt ein zum Innehalten und Nachdenken. Versammelt sind biografische Momente, Wegmarken, die von Aufbruch, Leidenschaft und Schmerz erzählen, Verdichtungen aus dem Alltag, Eindrücke von unterwegs. Überraschende Wortbilder und subtile Beobachtungen werden in den Gedichten offenbart.

Priska Leuner ist bildende Künstlerin. Sie hat sich intensiv mit den Gedichten ihrer Freundin auseinandergesetzt und Gedicht um Gedicht eigenständige Bildkompositionen geschaffen. Ihr war es wichtig, nicht nur Harmonie und Ästhetik, sondern auch Unangenehmes, Kampf und Leiden sichtbar zu machen. Die Bilder aus verschiedenen Materialien wie Pigmenten, Farb- und Bleistift, Tusche, Asche und Papiercollagen erreichen dabei eine eindrückliche Intensität. Während mehrerer Jahre führte sie eine Galerie für Kunst- und Handwerk in Chur und organisierte diverse Ausstellungen für Künstlerinnen und Künstler.



Regina Alig-Barfuss

Regina Alig-Barfuss wurde 1958 in Chur geboren. Sie unterrichtete einige Jahre als Primarlehrerin im Albulatal und in verschiedenen Gemeinden des Churer Rheintals, bevor sie in Zürich das Studium der Schulischen Heilpädagogik abschloss. Während Jahren setzte sie sich als Heilpädagogin in Graubünden für die schulische Integration beeinträchtigter Kinder und Jugendlicher ein. Schreiben war für sie schon als junge Frau wichtig, sowohl im persönlichen Alltag wie im Beruf. Regina Alig-Barfuss hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Mann in Chur.


Priska Leuner

Priska Leuner wurde 1958 in Untervaz geboren. Sie unterrichtete einige Jahre als Primarlehrerin in Trimmis und verschiedenen Dörfern des Kantons GR. Schon als kleines Mädchen brachten sie Zeichnen, Malen und Basteln in einen Flow- Zustand, der sie alles um sich herum vergessen liess. Sie erweiterte ihre Fähigkeiten an Kursen der Schule für Gestaltung Zürich, PH Chur und in Malkursen bei verschiedenen Künstlern. Sieben Jahre führte sie gemeinsam mit ihrem Mann eine kleine Galerie für Kunst- und Kunsthandwerk in Chur. Ab 2010 hat sie in ihrem Wohnort Trimmis ihr eigenes Atelier.