logo

Hans Durrer

Warum rennen hier alle so?

Die Erfahrung der eigenen und der fremden Kultur

ISBN: 978-3-7253-1004-3
Umfang: 178 Seiten
Einband: Paperback
Erschienen: Juli 2013

€ 22.40

«Als ich mich am 1. Oktober 2005 nach Istanbul aufmache, um dort am Berlitz Language Center für zwei Monate Englisch zu unterrichten, weiss ich von dieser Stadt (und von der Türkei) so gut wie gar nichts, und genau deshalb will ich hin: Ich möchte erleben, wie diese Metropole und die Menschen, die da leben, auf mich wirken, will Eindrücke sammeln, möchte erfahren, wie sich das Leben in einer muslimischen Kultur anfühlt. Leiten lassen will ich mich dabei alleine von dem, was mir zufällt.

Vorbereitet habe ich mich nicht, weder Reise- noch Kulturführer gelesen, die Türkei / Europa-Debatten in den Medien nur am Rande verfolgt, von Orhan Pamuk und Yasar Kemal sind mir nur gerade die Namen geläufig. Trotzdem komme ich natürlich mit Vorstellungen…»

Hans Durrers Erlebnisse in anderen Kulturen führten dazu, dass er sich intensiv mit Fragen der interkulturellen Kommunikation auseinanderzusetzen begann. Davon zeugen die Texte im vorliegenden Band: Sie stehen für die reflektierte Erfahrung der eigenen und der fremden Kultur.

Der Autor:
Hans Durrer, geboren 1953, erwarb in Basel das juristische Lizentiat, in Cardiff den Master of Arts in Journalism Studies, in Darwin den Master of Applied Linguistics sowie in Stirling das Certificate in Drug and Alcohol Studies. Im Rüegger Verlag veröffentlichte er «Inszenierte Wahrheiten. Essays über Fotografie und Medien» (2011). www.hansdurrer.com

Inhaltsverzeichnis:

Zum Geleit

I
Istanbuler Momentaufnahmen
No Fun in China
Als Verleger in Huay Yai
Sanug Sabai
Südostasiatische Impressionen
Alles No Problem
Scouting in Hanoi, Manila und Jakarta

II
Wegen allem, den Leuten, dem Essen, und überhaupt
Boca Ciega, Kuba
El Taxista
Kriminalität und Gewalt in Brasiliens Nordosten
Als Englischlehrer in Santa Cruz do Sul
Unterwegs in Uruguay
Der Nagel in der Wand

III
Von der Schwierigkeit, nützlich sein zu wollen
Armando
Der Junior

IV
Ein exotisches Land
Von der Aufklärung verschont
Der Tod eines Polizisten
Descubriendo Suiza

V
15 Sekunden Verspätung
Kein gemeinsames Duschen
«Haben Sie überhaupt Abitur?»
Ein Knigge für Global Players
Educación Intercultural Bilingüe
Über Identität
Sushi in Bombay, Jetlag in L. A.
Noch das Banalste eine Offenbarung
Was wir von anderen Kulturen nicht lernen sollten

Kategorie: .
«Als ich mich am 1. Oktober 2005 nach Istanbul aufmache, um dort am Berlitz Language Center für zwei Monate Englisch zu unterrichten, weiss ich von dieser Stadt (und von der Türkei) so gut wie gar nichts, und genau deshalb will ich hin: Ich möchte erleben, wie diese Metropole und die Menschen, die da leben, auf mich wirken, will Eindrücke sammeln, möchte erfahren, wie sich das Leben in einer muslimischen Kultur anfühlt. Leiten lassen will ich mich dabei alleine von dem, was mir zufällt.

Vorbereitet habe ich mich nicht, weder Reise- noch Kulturführer gelesen, die Türkei / Europa-Debatten in den Medien nur am Rande verfolgt, von Orhan Pamuk und Yasar Kemal sind mir nur gerade die Namen geläufig. Trotzdem komme ich natürlich mit Vorstellungen…»

Hans Durrers Erlebnisse in anderen Kulturen führten dazu, dass er sich intensiv mit Fragen der interkulturellen Kommunikation auseinanderzusetzen begann. Davon zeugen die Texte im vorliegenden Band: Sie stehen für die reflektierte Erfahrung der eigenen und der fremden Kultur.

Der Autor:
Hans Durrer, geboren 1953, erwarb in Basel das juristische Lizentiat, in Cardiff den Master of Arts in Journalism Studies, in Darwin den Master of Applied Linguistics sowie in Stirling das Certificate in Drug and Alcohol Studies. Im Rüegger Verlag veröffentlichte er «Inszenierte Wahrheiten. Essays über Fotografie und Medien» (2011). www.hansdurrer.com


Inhaltsverzeichnis:

Zum Geleit

I
Istanbuler Momentaufnahmen
No Fun in China
Als Verleger in Huay Yai
Sanug Sabai
Südostasiatische Impressionen
Alles No Problem
Scouting in Hanoi, Manila und Jakarta

II
Wegen allem, den Leuten, dem Essen, und überhaupt
Boca Ciega, Kuba
El Taxista
Kriminalität und Gewalt in Brasiliens Nordosten
Als Englischlehrer in Santa Cruz do Sul
Unterwegs in Uruguay
Der Nagel in der Wand

III
Von der Schwierigkeit, nützlich sein zu wollen
Armando
Der Junior

IV
Ein exotisches Land
Von der Aufklärung verschont
Der Tod eines Polizisten
Descubriendo Suiza

V
15 Sekunden Verspätung
Kein gemeinsames Duschen
«Haben Sie überhaupt Abitur?»
Ein Knigge für Global Players
Educación Intercultural Bilingüe
Über Identität
Sushi in Bombay, Jetlag in L. A.
Noch das Banalste eine Offenbarung
Was wir von anderen Kulturen nicht lernen sollten

Buchkritik