logo

Schulübergang und Selektion

ISBN: 978-3-7253-0953-5
Umfang: 178 Seiten
Format: 22,40 x 15,30 cm
Einband: Paperback
Erschienen: Juni 2010

Kategorien:

€ 17.90

Am 23.10.2009 fand an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz in Solothurn die internationale Tagung Schulübergang und Selektion statt. Es waren gegen 120 Personen aus der Bildungsforschung (Schweiz und Deutschland), der Bildungsverwaltung, privaten Institutionen sowie einzelne Schulleiterinnen und Schulleiter der Schweiz und Deutschland anwesend. Fachlich einschlägig interessierte Expertinnen und Experten der meisten Universitäten und Pädagogischen Hochschulen der Deutschschweiz haben teilgenommen. In Referaten, Workshops und in einer Podiumsdiskussion wurden Forschungsergebnisse zu Selektionsprozessen und Bildungsverläufen erörtert.

Mit der internationalen Tagung Schulübergang und Selektion wurde eine Plattform geschaffen, auf welcher ein Austausch zwischen Forschung, Bildungspolitik und Bildungspraxis stattfinden kann. Forschungsergebnisse bilden Grundlagen für politische Entscheidungen und liefern Sicherheit im praktischen Handeln. Umgekehrt richten nach diesem Anlass Bildungspolitiker und Praktiker ihre Fragen an die Forschung. So beeinflussen sie zukünftige Forschungsstrategien.

Um die Nachhaltigkeit der Tagung zu erhöhen, haben wir die überarbeiteten Tagungsbeiträge im vorliegenden Reader zusammengestellt, was sie einer weiteren Öffentlichkeit zugänglich macht.
(Aus dem Vorwort)

Am 23.10.2009 fand an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz in Solothurn die internationale Tagung Schulübergang und Selektion statt. Es waren gegen 120 Personen aus der Bildungsforschung (Schweiz und Deutschland), der Bildungsverwaltung, privaten Institutionen sowie einzelne Schulleiterinnen und Schulleiter der Schweiz und Deutschland anwesend. Fachlich einschlägig interessierte Expertinnen und Experten der meisten Universitäten und Pädagogischen Hochschulen der Deutschschweiz haben teilgenommen. In Referaten, Workshops und in einer Podiumsdiskussion wurden Forschungsergebnisse zu Selektionsprozessen und Bildungsverläufen erörtert.

Mit der internationalen Tagung Schulübergang und Selektion wurde eine Plattform geschaffen, auf welcher ein Austausch zwischen Forschung, Bildungspolitik und Bildungspraxis stattfinden kann. Forschungsergebnisse bilden Grundlagen für politische Entscheidungen und liefern Sicherheit im praktischen Handeln. Umgekehrt richten nach diesem Anlass Bildungspolitiker und Praktiker ihre Fragen an die Forschung. So beeinflussen sie zukünftige Forschungsstrategien.

Um die Nachhaltigkeit der Tagung zu erhöhen, haben wir die überarbeiteten Tagungsbeiträge im vorliegenden Reader zusammengestellt, was sie einer weiteren Öffentlichkeit zugänglich macht.
(Aus dem Vorwort)