logo

Daniel Bouhafs

Komplementärmedizin

Alternative Heilmethoden unter der Lupe

ISBN: 978-3-7253-0960-3
Umfang: 184 Seiten
Format: 22,50 x 15,50 cm
Einband: Paperback
Erschienen: Januar 2011

Kategorien:

€ 21.80

Kein Mensch möchte die Errungenschaften der modernen Medizin missen. Wir alle suchen und finden Hilfe in dieser Hochleistungsmedizin, wenn wir sie brauchen. Was bringt die heutige Chirurgie nicht alles zustande, selbst mit minimalen Eingriffen. Unzählige Patientinnen und Patienten verdanken der Orthopädie eine um Jahrzehnte verbesserte Lebensqualität. Die meisten Infektionen haben ihren Schrecken verloren, dank potenter Medikamente. Mit dem Effekt, dass wir immer älter werden.

Trotz dieser Erfolge boomt daneben eine angeblich sanfte Medizin: Noch nie war hierzulande das Angebot an alternativen Heilmethoden so gross wie heute. Im Mai 2009 hat das Volk sogar dem Verfassungsartikel zur Wiederaufnahme der Komplementärmedizin in den Leistungskatalog der Krankenkassen mit überwältigender Mehrheit zugestimmt.

Neuere Studien belegen die Wirksamkeit einiger Methoden, auch wenn deren Wirkmechanismen im Dunkeln bleiben. Geradezu bahnbrechend sind die jüngeren Erkenntnisse der Neurowissenschafter, die der Placebowirkung auf der Spur sind. Sie könnten die Kluft zwischen Schulmedizin und komplementärer Heilkunde überbrücken helfen.

Der Journalist Daniel Bouhafs hat dazu ein Sachbuch mit der nötigen Distanz und Kritik sowohl gegenüber der Komplementärmedizin als auch auch der Schulmedizin verfasst.

Kein Mensch möchte die Errungenschaften der modernen Medizin missen. Wir alle suchen und finden Hilfe in dieser Hochleistungsmedizin, wenn wir sie brauchen. Was bringt die heutige Chirurgie nicht alles zustande, selbst mit minimalen Eingriffen. Unzählige Patientinnen und Patienten verdanken der Orthopädie eine um Jahrzehnte verbesserte Lebensqualität. Die meisten Infektionen haben ihren Schrecken verloren, dank potenter Medikamente. Mit dem Effekt, dass wir immer älter werden.

Trotz dieser Erfolge boomt daneben eine angeblich sanfte Medizin: Noch nie war hierzulande das Angebot an alternativen Heilmethoden so gross wie heute. Im Mai 2009 hat das Volk sogar dem Verfassungsartikel zur Wiederaufnahme der Komplementärmedizin in den Leistungskatalog der Krankenkassen mit überwältigender Mehrheit zugestimmt.

Neuere Studien belegen die Wirksamkeit einiger Methoden, auch wenn deren Wirkmechanismen im Dunkeln bleiben. Geradezu bahnbrechend sind die jüngeren Erkenntnisse der Neurowissenschafter, die der Placebowirkung auf der Spur sind. Sie könnten die Kluft zwischen Schulmedizin und komplementärer Heilkunde überbrücken helfen.

Der Journalist Daniel Bouhafs hat dazu ein Sachbuch mit der nötigen Distanz und Kritik sowohl gegenüber der Komplementärmedizin als auch auch der Schulmedizin verfasst.