logo
Warenkorb ansehen "Frida und die Migrantinnen" wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Bernhard Billeter, Beat Dejung, Peter Güller, Peter Rosenstock, Christian Thalmann, Jörg Thalmann

Der Islam und wir

Vom Dialog zur Politik

ISBN: 978-3-7253-0968-9
Umfang: 266 Seiten
Format: 22,50 x 15,50 cm
Einband: Paperback
Erschienen: Juni 2011

Kategorien:

€ 33.50

Wie können wir ein friedliches Zusammenleben mit den hiesigen Muslimen möglich machen? Mit dieser Frage und den vielfältigen Facetten des Islam haben sich sechs engagierte Schweizer ohne gemeinsame parteipolitische oder konfessionelle Bindungen während mehrerer Jahre intensiv und kontrovers auseinandergesetzt. Nach umfangreicher Lektüre und diskussionsreichen Begegnungen mit Muslimen sind daraus die Beiträge zu diesem Buch und der Entwurf für ein Gesetz des Kantons Zürich über die Religionsgemeinschaften islamischen Glaubens hervorgegangen.

«Wir, die Mitglieder der Arbeitsgruppe Religionspolitische Alternativen, verstehen unseren Vorstoss als Anregung zu einer vertieften Diskussion», so die Herausgeber in einem Interview mit der NZZ vom 22. Oktober 2010. Angesichts der jüngsten Entwicklungen in Nordafrika ist dieses Buch von einer besonderen Aktualität.

Inhaltsverzeichnis:

Dem Clash entlang – Der Islam und ich, nach fünf Jahren Diskussion
Jörg Thalmann

Ein Primat der Vernunft würde den Frieden unter den Religionen fördern
Beat Dejung

Religionsdialog und Religionspolitik – Gedanken im Anschluss an einen Friedensaufruf 138 muslimischer Persönlichkeiten
Christian Thalmann

Reformen im Islam
Peter Güller

Toleranz im Koran? – Ein Streitgespräch über Vers 48 der Koransure 5 (5/48)
Jörg Thalmann und Peter Rosenstock

Theologie und Philosophie in der kulturellen Blütezeit des Islams – Eine Hilfe zum heutigen Dialog zwischen Christen und Muslimen
Bernhard Billeter

Wege zum religiösen Frieden
Peter Rosenstock

Petition der Arbeitsgruppe «Religionspolitische Alternativen» an den Zürcher Kantonsrat: Vorschlag für eine Änderung von Art. 131 der Zürcherischen Kantonsvefassung und ein Gesetz über die Religionsgemeinschaften islamischen Glaubens

Wie können wir ein friedliches Zusammenleben mit den hiesigen Muslimen möglich machen? Mit dieser Frage und den vielfältigen Facetten des Islam haben sich sechs engagierte Schweizer ohne gemeinsame parteipolitische oder konfessionelle Bindungen während mehrerer Jahre intensiv und kontrovers auseinandergesetzt. Nach umfangreicher Lektüre und diskussionsreichen Begegnungen mit Muslimen sind daraus die Beiträge zu diesem Buch und der Entwurf für ein Gesetz des Kantons Zürich über die Religionsgemeinschaften islamischen Glaubens hervorgegangen.

«Wir, die Mitglieder der Arbeitsgruppe Religionspolitische Alternativen, verstehen unseren Vorstoss als Anregung zu einer vertieften Diskussion», so die Herausgeber in einem Interview mit der NZZ vom 22. Oktober 2010. Angesichts der jüngsten Entwicklungen in Nordafrika ist dieses Buch von einer besonderen Aktualität.


Inhaltsverzeichnis:

Dem Clash entlang - Der Islam und ich, nach fünf Jahren Diskussion
Jörg Thalmann

Ein Primat der Vernunft würde den Frieden unter den Religionen fördern
Beat Dejung

Religionsdialog und Religionspolitik - Gedanken im Anschluss an einen Friedensaufruf 138 muslimischer Persönlichkeiten
Christian Thalmann

Reformen im Islam
Peter Güller

Toleranz im Koran? - Ein Streitgespräch über Vers 48 der Koransure 5 (5/48)
Jörg Thalmann und Peter Rosenstock

Theologie und Philosophie in der kulturellen Blütezeit des Islams - Eine Hilfe zum heutigen Dialog zwischen Christen und Muslimen
Bernhard Billeter

Wege zum religiösen Frieden
Peter Rosenstock

Petition der Arbeitsgruppe «Religionspolitische Alternativen» an den Zürcher Kantonsrat: Vorschlag für eine Änderung von Art. 131 der Zürcherischen Kantonsvefassung und ein Gesetz über die Religionsgemeinschaften islamischen Glaubens