logo
Warenkorb ansehen "Giugiu & Roro" wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Georg Weber

Das letzte Hemd hat keine Taschen

Kriminalroman

ISBN: 978-3-905688-70-2
Umfang: 154 Seiten
Einband: Paperback
Erschienen: Oktober 2010

Kategorien:

€ 23.50

Der Spätzug hatte St. Moritz fahrplanmässig um 21.55 Uhr verlassen. Nach den vielen Kurven und Tunnels der Albulastrecke konnte der Lokführer Hartmann auf den langen Geraden im oberen Rheintal das Tempo erhöhen. Er würde kurz nach Mitternacht zu Hause sein und freute sich auf ein Feierabendbier. Da taumelt plötzlich eine Gestalt von links zwischen den Bäumen hervor, kaum dreissig Meter vor der Lokomotive!
Die Tote war die Tochter eines wohlhabenden Bündner Geschäftsmannes – und Patientin einer nahegelegenen Suchtklinik. War es Mord? Selbstmord? Kommissar Bonacossa ermittelt und blickt in einen Abgrund von Familienfehden, Drogenhandel und Geldwäscherei.

Der Spätzug hatte St. Moritz fahrplanmässig um 21.55 Uhr verlassen. Nach den vielen Kurven und Tunnels der Albulastrecke konnte der Lokführer Hartmann auf den langen Geraden im oberen Rheintal das Tempo erhöhen. Er würde kurz nach Mitternacht zu Hause sein und freute sich auf ein Feierabendbier. Da taumelt plötzlich eine Gestalt von links zwischen den Bäumen hervor, kaum dreissig Meter vor der Lokomotive!
Die Tote war die Tochter eines wohlhabenden Bündner Geschäftsmannes – und Patientin einer nahegelegenen Suchtklinik. War es Mord? Selbstmord? Kommissar Bonacossa ermittelt und blickt in einen Abgrund von Familienfehden, Drogenhandel und Geldwäscherei.